Start  .  Kontakt  .  Impressum  .  Datenschutzerklärung
2018

Dezember 

Oder bei www.unserkalender.de/Kalender/Dezember schauen.

 

01. Dezember 

Adventskalender

Am ersten Dezember beginnen die Adventskalender – auch die Ausgabe 2018 von www.unseradventskalender.de

 

02. Dezember 

1. Advent und Beginn der Adventszeit

1971: Unabhängigkeit der Vereinigten Arabischen Emirate

Am 2. Dezember 1971 wurden die Vereinigte Arabischen Emirate unabhängig von Großbritannien.

 

03. Dezember 

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Den internationaler Tag der Menschen mit Behinderung, initiiert von der UNO, gibt es seit 1993.

 

04. Dezember 

Barbara-Tag

Am Barbaratag kann man sich Zweige in eine Vase stellen. Bis Weihnachten werden sie blühen.

 

05. Dezember 

Der Weltbodentag – World Soil Day

Der Weltbodentag ist internationaler Aktionstag am 5. Dezember. Initiiert wurde er von der Internationalen Bodenkundlichen Union (IUSS) beim 17. Weltkongresses im August 2002 in Bangkok. 

 

06. Dezember 

Nikolaus

Spanien: Tag der Verfassung  

1978 nahm die spanische Bevölkerung mit einer Mehrheit von 88 Prozent die Verfassung an. Dadurch wurde Spanien zu einer parlamentarischen Monarchie. 

 

07. Dezember 

Mozarts Waisenhausmesse

Am 7. Dezember 1768 wurde in Wien wird die Waisenhauskirche eingeweiht. Dazu gibt es die Überlieferung, Wolfgang Amadeus Mozart habe hierfür seine Waisenhausmesse komponiert. Beweise dazu gibt es nicht.

 

08. Dezember 

Mariä Empfängnis  

Die römisch-katholische Kirche begeht am 8. Dezember, neun Monate vor dem Fest der Geburt Mariens  am 8. September, das Hochfest der Empfängnis Mariens. Im deutschsprachigen Bereich in Österreich, Liechtenstein und den vorwiegend katholischen Kantonen der Schweiz ist Mariä Empfängnis ein gesetzlicher Feiertag. Weltweit ist er gesetzlicher Feiertag in Argentinien, Chile, Italien, Spanien,  Kolumbien, Malt, Nicaragua und Portugal. 

 

09. Dezember 

2. Advent

Welt-Anti-Korruptions-Tag

Den Welt-Anti-Korruptionstag gibt es seit 2003. Er wurde von der UNO ausgerufen.

 

10. Dezember 

Der Nobelpreis wird jedes Jahr an Nobels Todestag, dem 10. Dezember, verliehen. Der Friedensnobelpreis wird in Oslo übergeben, alle anderen Preise in Stockholm.

 

11. Dezember 

Welttag der Berge

Der Tag wurde von der UNO eingerichtet.

 

12. Dezember 

Nationalfeiertag in Kenia

Am 12. Dezember 1963 wurde Kenia unabhängig von Großbritannien.

 

13. Dezember 

Chanukka – Lichterfest. Wiedereinweihung des Tempels (13. bis 20. Dezember)

Luciafest in Schweden

Das Fest der Lichterkönigin Lucia ist eine alte Tradition.

 

14. Dezember

Tag der Märtyrer in Bangladesch

Der Tag der Märtyrer ist ein Gedenktag, der an die Bengalischen Intellektuellen erinnert, die im Bangladesch-Krieg durch die Pakistanische Armee ermordet wurden.

 

15. Dezember 

Esperantobuchtag – Zamenhof-Tag

Am Geburtstag von Ludwik Lejzer Zamenhof, der die Welthilfssprache Esperanto als eine lebende Sprache einführen wollte, wird der Esperantobuchtag oder Zamenhof-Tag begangen. Zamenhof hatte unter dem Pseudonym Doktoro Esperanto 1887 die noch heute gültigen Grundlagen veröffentlicht. Seine Absicht war, eine leicht erlernbare, neutrale Sprache für die internationale Verständigung zu entwickeln.

Schätzungen gehen davon aus, dass in den über 125 Jahren seines Bestehens zwischen 5 und 15 Millionen Menschen Esperanto erlernt hätten. Sprecher lebten vor allem in Europa, China, Japan und Brasilien.

Ein Beispiel:

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 1, Satz 1:
Ĉiuj homoj estas denaske liberaj kaj egalaj laŭ digno kaj rajtoj. 
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

 

16. Dezember 

3. Advent

Unabhängigkeit Kasachstan

Nach dem Zerfall der Sowjetunion erklärte das Land am 16. Dezember 1991 als Republik Kasachstan seine Unabhängigkeit. 

 

17. Dezember 

Entdeckung des Piedra del Sol – Stein der Sonne

Der Stein der Sonne  wurde bei Bauarbeiten am 17. Dezember 1790 in Mexiko-Stadt entdeckt. Der Stein aus Basalt hat einen Durchmesser von ungefähr 3,6 Meter und ist 1,22 Meter dick. 

Seit 1885 ist der Stein im Nationalmuseum für Anthropologie und Geschichte an zentraler Position aufgestellt.

 

18. Dezember 

Assara beTevet 2018 (jüdisch)

Internationalen Tag der Migranten

Am 18. Dezember 2000 hat die UNO den Internationalen Tag der Migranten ausgerufen.

 

19. Dezember 

Ein Tag der Universitätsgründungen

Wikipedia berichtet von den Universitätsgründungen am 19. Dezember:

1666: Unter der Regentschaft von Schwedens minderjährigem König Karl XI. wird die Universität Lund gegründet.

1801: In Columbia (South Carolina) wird die University of South Carolina gegründet.

1912: Die Universidade Federal do Paraná entsteht in Curitiba im brasilianischen Bundesstaat Paraná.

1949: In Yogyakarta wird mit der Gadjah-Mada-Universität die erste öffentliche Universität Indonesiens gegründet.

 

20. Dezember 

Grimms Märchen

Am 20. Dezember 1812 erscheinen die ersten Exemplare der „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm.

 

21. Dezember 

Winteranfang

Thomastag

Der Thomastag ist ein Gedenktag an den Apostel Thomas.  Am 21. Dezember ist Wintersonnenwende und der Thomastag deshalb kürzeste Tag des Jahres und die Nacht vom 20. auf den 21. Dezember, die Thomasnacht, die längste Nacht des Jahres. Bekannt ist Thomas auch als der ungäubige Thomas, weil er die Ausferstehung Jesu nicht glauben wollte, bevor er die Wunden Jesu ertasten durfte.

Bauernregeln

Wenn's St. Thomas dunkel war / gibt's ein schönes neues Jahr. 
St. Thomas bringt die längste Nacht, / weil er den kürzesten Tag gebracht.

 

22. Dezember

Ungerechtfertigte Verurteilung von Alfred Dreyfus und Beginn der Dreyfus-Affäre

Alfred Dreyfus, * 9. Oktober 1859 † 12. Juli 1935, war ein französischer Offizier. Seine ungerechtfertigte Verurteilung am 22. Dezember 1894 wegen Landesverrats löste 1898 die Dreyfus-Affäre aus, die Frankreich innenpolitisch zutiefst erschütterte. Bekannt geworden ist die Anklageschrift J’accuse …! (Ich klage an …!), ein offener Brief an den Präsidenten, der auf das Unrecht gegenüber Dreyfus hinzuweist.

Einen wahren innenpolitischen Sturm entfachte dann der offene Brief , den am 13. Januar 1898 der bekannte Autor Émile Zola in der Zeitung L’Aurore an den Staatspräsidenten Félix Faure richtete, und Dreyfus, der bis auf die Teufelsinsel gebracht worden war, wurde 1899 rehabilitiert.

 

23. Dezember 

4. Advent

Nationalfeiertag in Japan

Der 23. Dezember ist Nationalfeiertag in Japan. Es ist der Geburtstag des Kaisers Akihito, der am 22. Dezember 1933 geboren wurde.

 

24. Dezember 

Heiligabend

Stille Nacht, heilige Nacht

Am 24. Dezember 1818 gibt Joseph Mohr, Hilfspfarrer der Kirche St. Nikola in Oberndorf bei Salzburg, dem Dorflehrer und Organisten Franz Xaver Gruber ein Gedicht mit der Bitte, es zu vertonen. Noch in der Nacht wird "Stille Nacht, heilige Nacht" in der Christmette zum ersten Mal gesungen.

 

25. Dezember 

1. Weihnachtsfeiertag

1734: Uraufführung von Bachs Weihnachtsoratorium

Am 25. Dezember 1734 wird in Leipzig wird die erste Kantate von Bachs Weihnachtsoratorium uraufgeführt. 

 

26. Dezember 

2. Weihnachtsfeiertag

50 Jahre Kwanzaa
Kwanzaa ist ein Fest in den USA unter Afroamerikanern in der Zeit vom 26. Dezember bis zum 1. Januar. Es wurde um 1966, vor 50 Jahren,  entwickelt.
Bei dem Fest werden unterschiedliche afrikanische Zeremonien wie Erntefeste, Jahresfeste und Krönungszeremonien zusammengebracht. Kwanzaa wurde bewusst in die Zeit des christlichen Weihnachtsfestes gelegt, um die panafrikanische Idee dem Christentum, das für Kolonisation und Sklaverei mitverantwortlich gemacht wird, entgegenzustellen.

Die sieben Prinzipien des Kwanzaa (Nguzo Saba)

  1. Umoja (Einigkeit)
  2. Kujichagulia (Selbstbestimmung)
  3. Ujima (Zusammenarbeit und Verantwortung)
  4. Ujamaa (Gemeinsames Wirtschaften)
  5. Nia (Zielstrebigkeit)
  6. Kuumba (Kreativität)
  7. Imani (Glaube)

 

27. Dezember

Syrische und chaldäische Kirchen: Fest der unschuldigen Kinder

Das Fest der unschuldigen Kinder wird in den christlichen Kirchen an verschiedenen Tagen gefeiert:
Syrische und chaldäische Kirchen feiern es am 27. Dezember.

Römisch-katholische, evangelische Kirche feiern am 28. Dezember und die anglikanische Kirche am 1. und am 28. Dezember.
Orthodoxe Kirchen feiern am 29. Dezember.

Das Fest erinnert an den Kindermord in Bethlehem. 

„Als Herodes merkte, dass ihn die Sterndeuter getäuscht hatten, wurde er sehr zornig und er ließ in Betlehem und der ganzen Umgebung alle Knaben bis zum Alter von zwei Jahren töten, genau der Zeit entsprechend, die er von den Sterndeutern erfahren hatte.“ Mt 2, 16

Josef war im Traum gewarnt worden und mt Maria und dem Kind auf der Flucht nach Ägypten.

 

28. Dezember 

Tag des Kartenspielens

www.kleiner-kalender.de weiß, dass der 28. Dezember der Tag des Kartenspielens ist. Kurz nach Weihnachten soll sich die Familie zusammenfinden und Karten spielen.

 

29. Dezember 

Uraufführung von "Ich denke oft an Piroschka"

In Köln wird der unter der Regie von Kurt Hoffmann entstandene Spielfilm "Ich denke oft an Piroschka" mit Liselotte Pulver in der Titelrolle am 29. Dezember 1955 uraufgeführt.

 

30. Dezember 

1905: Uraufführung der lustige Witwe von Franz Lehár

Die Operette Die lustige Witwe von Franz Lehár wurde am 29. Dezember 1905 am Theater an der Wien in Wien uraufgeführt. Das Stück wird Lehárs erfolgreichste und bekannteste Operette. Es steht noch immer auf den Spielplänen.

 

31. Dezember 

Silvester

Bilanzstichtag

Der Bilanzstichtag ist der letzte Tag des Wirtschaftsjahres, zu dem jedes Jahr ein Jahresabschluss von Unternehmen aufgestellt wird.

Dazu gehört auch die Inventur.

Homepage erstellt mit Einfaches CMS

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden