Start  .  Kontakt  .  Impressum  .  Datenschutzerklärung
2018

Juni 

Oder bei www.unserkalender.de/Kalender/Juni schauen

01. Juni 

Sommeranfang meteorologisch

Albert-Schweitzer-Tag

Initiiert wurde der Tag von den Albert-Schweitzer-Kinderdörfern und Familienwerken Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Erinnerung an ihren Paten, den großen Humanisten, Theologen, Arzt und Menschenfreund Albert Schweitzer.

Ein schönes Zitat von Albert Schweitzer:

"Die höchste Erkenntnis, zu der man gelangen kann, ist Sehnsucht nach Frieden."

 

02. Juni 

Festa della Repubblica ...

... ist ein Nationalfeiertag in Italien. 

Der Tag erinnert an das Referendum vom 2. Juni 1946. Damals stimmten die Italiener mit Mehrheit für die Einführung der Republik und gegen die Beibehaltung der Monarchie als Staatsform. Das Königshaus Savoyen musste ins Exil geehen.

 

03. Juni 

Europäische Tag des Fahrrades 

Der Europäische Tag des Fahrrades ist ein Aktionstag. Er wurde nach Angaben von kleiner-kalelnder.de 1998 von der ATTAC (Vereinigung für eine Besteuerung von Finanztransaktionen zum Nutzen der Bürger) eingeführt, um an die zunehmenden Verkehrsdichte anzuprangern und um darauf hinweisen, dass das Fahrrad das umweltfreundlichste und gesündeste Fortbewegungsmittel ist. 

 

04. Juni 

Internationaler Tag der Kinder, die unschuldig zu Aggressionsopfern geworden sind

Der Tag wurde von UN-Vollversammlung 1982 beschlossen.

 

05. Juni 

Weltumwelttag

Am 5. Juni 1972 begann die erste Weltumweltkonferenz in Stockholm. Dabei wurde der Weltumwelttag offiziell vom United Nations Environment Programme (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) ausgerufen. Seither beteiligen sich weltweit rund 150 Staaten am World Environment Day (WED).

Seit 1976 werden an diesem Tag auch in Deutschland Aktionen zur Schärfung des Umweltbewusstseins durchgeführt. Und anlässlich des Weltumwelttages findet jährlich am ersten Juni-Sonntag eine Fahrradsternfahrt des ADFC Berlin e.V. statt.

 

06. Juni 

D-Day

Der Gedenktag erinnert an die Landung alliierter Truppen in der Normandie am 6. Juni 1944.

 

07. Juni 

Tag des Videorekorders

Auf der Consumer Electronics Show in Chicago, USA, der erste serienreife Videorecorder gezeigt. An dieses Ereignis erinnert nach www.kleiner-kalender.de der Tag des Viderecorders. 

 

08. Juni 

Tag des Meeres

Der Tag wird seit dem UN-Erdgipfel 1992 in Rio de Janeiro begangen. 

Seit 2009 wird der 8. Juni als Tag des Meeres von den Vereinten Nationen getragen. Dabei wird an die Bedeutung der Ozeane für Ernährung, Gesundheit und das Überleben erinnert. Weltweit wird aufmerksam gemacht auf aktuelle Herausforderungen und Probleme mit den Ozeanen.

 

09. Juni 

Donald Ducks Geburtstag

Am 09. Juni 2017 feiert die Comic- und Zeichentrickfilm-Figur Donald Duck seinen 83. Geburtstag. Daran erinnert www.kleiner-kalender.de.

 

10. Juni 

Kindersicherheitstag

Eingeführt von der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder wurde der tag 1999 und macht seither aufmerksam darauf, wie sich Kinderunfälle vermeiden lassen.

 

11. Juni 

Lailat al-Qadr (islamisch)

Barnabas -Tag

Barnabas wird in der Bibel in der Apostelgeschichte, im 1. Korintherbrief und im Galaterbrief erwähnt. Er zählt zu den Jüngern Jesu, aber nicht zu den Zwölf Aposteln. 
Barnabas soll nach den apokryphen Barnabasakten als Märtyrer auf Zypern gestorben sein, wo er als Nationalheiliger ist. 

Zwei dem Namenstag entsprechende Bauernregeln lauten:

• Mit seiner Sens' der Barnabas, kommt her und schneidet ab das Gras.

• Wenn St. Barnabas bringt Regen, gibt's reichen Traubensegen.

 

12. Juni 

Dia dos Namorados

Dia dos Namorados (Tag der Liebenden) ist das brasilianisches Pendant zum Valentinstag (14. Februar).

 

13. Juni

Welttag gegen Kinderarbeit 

Der Welttag gegen Kinderarbeit ist ein internationaler Aktionstag. 2002 wurde er von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) ausgerufen, um auf die weltweite Ausbeutung von Kindern sowie Kinderhandel und Versklavung hinzuweisen, um gegenzusteuern.

 

14. Juni

Weltblutspendetag

World Health Organisation (WHO), International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies (IFRK), International Society of Beverage Technologists (ISBT) und Federation International of Blood Donar (FIOBD) rufen seit 2004 zum Blutspenden auf.

 

15. Juni 

Fest des Fastenbrechens  (15.06.-17.06.)

Weltwindtag oder Global Wind Day

Der Aktionstag ist der Windenergie gewiedmet. 

Der Windtag  wurde 2007 als europäischer Aktionstag eingeführt. Zwei Jahre später wurde er dann international ausgerichtet von der European Wind Energy Association (EWEA) und der Global Wind Energy Council (GWEC). 

 

16. Juni 

Bloomsday

Der Bloomsday ist James-Joyce-Tag und erinnert an die Hauptfigur seines Romans Ulysses. Der Roman Ulysses spielt in Dublin an einem einzigen Tag, dem 16. Juni 1904. 

Am Bloomsday gilt es, beschriebene Orte aufzusuchen, beschriebene Dinge zu tun oder zu kaufen wie Zitronenseife oder zu essen wie ein Gorgonzolabrot.

Joyce beschrieb einen ihm wichtigen Tag: Es war der Tag seines ersten Rendevous mit Nora Barnacle, seiner späteren Frau. Sie soll über den 16. Juni 1904 nach Version 1 gesagt haben „Das war der Tag, an dem ich einen Mann aus Jim gemacht habe!“; nach Version 2 soll sie vom „ersten Kuss“ gesprochen haben.

 

17. Juni 

Tag des 17. Juni

Der Tag erinnert an den Aufstand in der DDR am 17. Juni 1953. 

1963 wurde er von Bundespräsident Heinrich Lübke Nationalen Gedenktag des deutschen Volkes 1963 proklamiert. Mit Inkrafttreten des Einigungsvertrages am 29. September 1990 wurde das Datum der Wiedervereinigung, der 3. Oktober, anstelle des 17. Juni als Tag der Deutschen Einheit zum gesetzlichen Feiertag. Der 17. Juni behielt seinen Status als Nationaler Gedenktag.

Die Straße des 17. Juni ist Teil der großen Ost-West-Achse in Berlin und Teil der Bundesstraßen 2 und 5. Es gibt auch Plätze des 17. Juni, etwa in Görlitzlitz und Oldenburg.

 

18. Juni 

Autistic Pride Day 

Als Autistic Pride Day wurde 2005 der 18. Juni gewählt. Er wurde von Aspies For Freedom ins Leben gerufen; Aspies For Freedom setzt sich für die Rechte von Menschen im Autismus-Spektrum ein.

Bei www.autismus-kultur.de wird erklärt: "Autismus-Kultur ist ein Netzwerk von Personen, die sich wissenschaftlich und politisch mit Autismus (einschließlich Asperger-Syndrom) befassen. Wir bieten fundierte Informationen über Autismus und arbeiten für eine bessere Welt für Menschen im Autismus-Spektrum – selbstbestimmt und barrierefrei."

 

19. Juni

Tag der Herforder Vision

An diesem Tag soll auch die Herforder Vision, die älteste bekannte Marienerscheinung nördlich der Alpen, stattgefunden haben.
Der Legende nach soll an einem 19. Juni, dem Tag der Heiligen Gervasius und Protasius, einem Schäfer die Jungfrau Maria erschienen sein. Das Jahr, in dem sich die Vision ereignet haben soll, ist nicht genau bekannt, nach einige Quellen 940, nach anderen zwischen 926 und 973.
Bis zum Jahr 1000 waren 30 Marienerscheinungen überliefert, die meisten aus Byzanz und Südeuropa. Nummer 27 war die Herforder Vision.

 

20. Juni 

Weltflüchtlingstag

Ein erster Welttag der Migranten und Flüchtlinge wurde 1914 von Papst Benedikt XV. ausgerufen. Im Dekret Ethnografica studia knüpfte er dabei an die Flüchtlinge des Ersten Weltkriegs an. Später richteten viele Länder eigene nationalen Flüchtlingstage aus. Am 4. Dezember 2000 erklärte die UN-Generalversammlung mit der Resolution 55/76 zum bevorstehenden 50. Jahrestag der Gründung des UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) den 20. Juni zum Weltflüchtlingstag.

 

21. Juni 

Sommeranfang – Sommersonnenwende

Internationaler Tag der selbstgemachten Musik

Diesen Tag initiierte der damalige französischen Kulturminister Jack Lang 1982 als Fête de la Musique.

 

22. Juni 

Tag des antifaschistischen Kampfes 

Kroatien feiert an diesem Tag den "Dan antifašističke borbe" zur Erinnerung an den 22. Juni 1941. Damals wurde die erste antifaschistische Partisanenstadt im Wald bei Sisak gegründet. Von dort aus entwickelte sich dann der antifaschistische Widerstand.

 

23. Juni 

Tag des öffentlichen Dienstes

Öffentlicher Dienst ist ein Dienst für die Gesellschaft. Diesen Dienst wollte die UNO auszeichnen, als sie am 7. März 2003 den Welttag des öffentlichen Dienstes für den 23. Juni ausrief.

 

24. Juni 

Johannistag

Der Johannistag ist Gedenktag an Johannes den Täufer. Sein Geburtsdatum errechnet sich nach dem "Lukasevangeliums (1,26-38) vom liturgischen Datum der Geburt Jesu her errechnet, nämlich drei Monate nach Mariae Verkündigung und sechs Monate vor Weihnachten: Im Kirchenjahr ergab sich daraus sehr passend das (antike) Datum der Sommersonnenwende des 24. Juni und Wintersonnenwende" (Grotefend: Taschenbuch der Zeitrechnung. Hannover 1991, S. 15).

In der katholischen Kirche ist Johanni ein Hochfest. 
Eine evangelische Tradition an diesem Tag sind Andachten auf dem Friedhof.

Brauch sind Johannisfeuer, vor allem auf den Bergen

Bauernregeln:

• „Vor dem Johannistag / man Gerst und Hafer nicht loben mag.“

• „Wenn die Johanniswürmer glänzen, / darfst Du richten Deine Sensen.“

Nach Johannis benannt sind:

• Das Johanniskraut, das um Johannis blüht

• Die Johannisbeere, die um Johannis reif ist

• Die Johanniskäfer (Glühwürmchen), die um die Johannis in Schwärmen auftreten

 

25. Juni 

Unabhängigkeit von Jugoslawien

Slowenien feiert am 25. Juni seine Unabhängigkeit von Jugoslawien (1991); auch in Kroatien ist der 25. Juni ein Staatsfeiertag.

 

26. Juni 

Bärengedenktag

Der Bärengedenktag wird veranstaltet am 26. Juni. Nach Angaben von www.kleiner-kalender.de kürte die die Stiftung für Bären im Jahr 2006 den 26. Juni zum Bärengedenktag. Damit wurde an den Abschuss von "Bär Bruno", dem Problembär, gedacht. Er war seit langer Zeit erste Braunbär nach einem 1835 im bayerischen Ruhpolding erlegten. 

Jetzt steht er ausgestopft in München im Museum. "Nach 1400 Stunden Präparationsarbeit: Der einstige Problembär hat im Museum Mensch und Natur seine letzte Heimat gefunden." (SZ am 17. Mai 2010)

 

27. Juni

Siebenschläfertag

Seinen Namen verdankt der Siebenschläfertag nicht der gleichnamigen Schlafmaus, sondern einer alten Legende. Demnach versteckten sich sieben Freunde − Maximian, Malchus, Martinian, Dionysius, Johannes, Serapion und Constantin − zur Zeit der Christenverfolgung unter dem römischen Kaiser Decius im Jahre 251 in einer Höhle bei Ephesus und wurden lebendig eingemauert. Sie fielen in einen tiefen Schlaf und wurden 195 Jahre später an einem 27. Juni wieder befreit.
 

Bauernregeln

• Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt.

• Wenn's am Siebenschläfer regnet, sind wir sieben Wochen mit Regen gesegnet.

• Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag.

• Wie's Wetter am Siebenschläfertag, so der Juli werden mag.

• Wenn die Siebenschläfer Regen kochen, dann regnet’s ganze sieben Wochen.

• Ist der Siebenschläfer nass, regnet’s ohne Unterlass.

• Regnet's am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag.

 

28. Juni

Christopher Street Day

Christopher Street Day ist der Tag der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und deren Unterstützer. Gefeiert und demonstriert wird für deren Rechte und gegen ihre Diskriminierung und Ausgrenzung. Die Bezeichnung Christopher Street Day ist nur in Deutschland und der Schweiz üblich und erinnert an den ersten, bekannt gewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village. Dort fand n den frühen Morgenstunden des 28. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn der sogenannte Stonewall-Aufstand statt.

In Österreich heißt der Umzug Regenbogenparade, in englischsprachigen und romanischen Ländern wird meist von Gay Pride oder Pride Parades gesprochen. In Australien sind die Paraden mit den Karnevalszügen zusammengeführt worden und heißen Mardi Gras.

Die Christopher Street Days in Deutschland finden nicht genau am historischen Datum, dem 28. Juni statt, sondern an den Wochenenden von Juni bis August. 

 

29. Juni 

Peter und Paul

Peter und Paul (Petrus und Paulus) ist ein katholisches Hochfest. Es lässt sich bis in die erste Hälfte des 4. Jahrhunderts zurückverfolgen.
An Peter und Paul wird an den überlieferten Todestag der Apostel Petrus und Paulus erinnert. Gefeiert wird das Hochfest am 29. Juni, besonders in Österreich und Bayern traditionell mit dem Peterlfeuer.

Im Schweizer Kanton Tessin und in einigen italienischen Gemeinden im Kanton Graubünden ist Peter und Paul ein gesetzlicher Feiertag. 

Auch in der evangelischen Kirche wird es am 29. Juni gefeiert, ist aber im Bewusstsein vieler evangelischer Gemeinden in den Hintergrund getreten.

Zahlreiche Kirchen sind den Heiligen Peter und Paul gewidmet, die bekannteste ist der Wormser Dom, eine oberbayerische steht in Seefeld, wo zu Perter und Paul auch ein großer Straßenmarkt stattfindet.

 

30. Juni 

Schiwa Assar beTammus (jüdisch)

Tag des Meteors oder Meteor Day

Der Tag des Meteors erinnert am 30. Juni 2016 an das Tunguska-Ereignis. www.kleiner-kalender.de schreibt dazu: "Am 30. Juni 1908 um 7:15 Uhr wurden in Sibirien rund 60 Millionen Bäume durch eine oder mehrere sehr große Explosionen entwurzelt. Die Ursache ist bisher nicht zweifelsfrei geklärt. Als bislang wahrscheinlichste Ursache wird der Eintritt eines Asteroiden oder eines Kometen in die Erdatmosphäre bzw. die damit einhergehende Detonation angenommen. Der 30. Juni gilt unter Astronomen als Tag, an dem man den Himmel gut im Auge behalten sollte."

 

 

 

 

 

Homepage erstellt mit Einfaches CMS

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden