Start  .  Kontakt  .  Impressum  .  Datenschutzerklärung
2018

Mai 

Oder bei www.unserkalender.de/Kalender/Mai schauen

01. Mai 

Tag der Arbeit

Maifeiertag 

Der Tag der Arbeit ist in vielen Ländern rund um die welt gesetzlicher Feiertag. Er ist seit 1955 auch ein kirchlicher Gedenktag; damals rief Pius XII. ihn als Reaktion der Kirche auf die Soziale Bewegung als Tag Josefs des Arbeiters.

Sich Blumen schenken, ist immer ein schöner Brauch. Wer am 1. Mai an rote Nelken denkt, liegt sicher nicht verkehrt. Aber ins Schwarze trifft man – vor allem in Frankreich – mit einem Straß Maiglöckchen.

 

02. Mai

Stadtfeiertag von Madrid

Im Gedenken an den Aufstand vom 2. Mai 1808 wird in Madrid als arbeitsfreier Tag der Stadtfeiertag begangen.

Unter der Herrschaft Napoleons war Madrid zwischen 1808 bis 1813 von Franzosen besetzt. Napoleons Bruder Joseph wurde König als König eingesetzt. Stadtviertel und Klöster wurden niedergerissen, um Platz zu schaffen. Gleich zu Beginn der napoleonischen Invasion kam es zum Aufstand und Kampf gegen die Mameluken, die Napoleon aus Ägypten mitgebracht hatte.

Diesen Kampf malte Francesco de Goya nach der Thronbesteigung von Ferdinand VIII., dem Ersehnten (El Deseado), wie auch die Erschießung der Aufständischen einen Tag später, am 3. Mai. Während der Invasions-und Kriegszeiten entstand Goyas Bilderzyklus Desastres mit Darstellungen zu Unmenschlichkeit und Gewaltherrschaft.

 

03. Mai

Lag baOmer (jüdisch)

Internationaler Tag der Pressefreiheit

Dieser Tag wurde von der UNESCO 1991 angeregt  und ein Jahr später 1992 von der UNO proklamiert.

 

04. Mai 

Nationales Totengedenken in den Niederlanden

Am Gedenktag an die Toten der Kriege werden um 20 Uhr zwei Minuten Stille eingehalten. Am folgenden 5. Mai wird der Befreiung von der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg gedacht.

 

05. Mai 

Europatag des Europarats

Der Tag erinnert an die Gründung des Europarats.

 

06. Mai 

Internationaler Anti-Diät-Tag

Der Tag wurde 1992 initiiert von Mary Evans Young. Von einer Magersucht geheilt gründete sie die Anti-Diäten-Kampagne Diet Breakers und erhielt große Bekanntheit.

Ziele des Anti-Diät-Tags:

• Würdigung der Vielfalt von natürlichen Größen- und Gewichtsunterschieden

• Kritisches Hinterfragen von Schönheitsidealen

• Aktionen gegen die Diskriminierung von Übergewichtigen und Fettsüchtigen

• Aufklärungsarbeit bezüglich der Gesundheitsgefahren von Diäten 

• Aufzeigen eines Zusammenhangs zwischen Diäten und Gewalt gegen Frauen

• Gedenken der Opfer der Adipositaschirurgie

 

07. Mai 

Russischer Tag des Radios

Der Tag des Radios ist ein früher sowjetischer und heute russischer Gedenktag. Er wird seit 1945 jährlich am 7. Mai begangen. Das Datum verweist auf die erste erfolgreiche Funkübertragung am 7. Mai 1895 von Alexander Popow, einem russischer Physiker und Pionier der Funktechnik, in Sankt Petersburg. 

 

08. Mai 

Tag der Befreiung oder Victory in Europe Day 

Der Tag erinnert an den Sieg über den Nationalsozialismus. Er ist ein Gedenktag an das Ende des Zweiten Weltkrieges. In Frankreich ist er auch ein Tag des Friedens.

 

09. Mai 

Europatag der Europäischen Union

1985 wurde beschlossen, zur Erinnerung an die Schumannerklärung  am 9. Mai 1950 nun jedes Jahre an diesem datum den Europatag der Europäischen Union zu begehen, an dem seit 1986 zahlreiche Veranstaltungen und Festlichkeiten stattfinden.

 

10. Mai 

Christi Himmelfahrt

Tag des (freien) Buches

Der Tag wurde u.a. vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels als Gedenktag gegen die Bücherverbrennungen durch Nationalsozialisten 1983 eingeführt.

 

11. Mai 

Beginn der Eisheiligen

Die Eisheiligen bezeichenn 5 Tage im Mai, die nach Beobachtungen in alter Zeit sehr kalt werden können, weshalb vor diesen Tagen noch keine Sommerbepflanzungen stattfinden sollen. Die Heiligen sind Märtyrer; die heilige Sofia war eine Märtyrerin.

11. Mai - Mamertus, Bischof von Vienne: geboren um 400 in Vienne, gestorben um 475 in Vienne
12. Mai - Pankratius: geboren um 290 in Phrygien, gestorben um 304 in Rom
13. Mai - Servatius, Bischof von Tongern: geboren vermutlich in Armenien, gestorben an einem 13. Mai um 385 (Mehr siehe 13. Mai)
14. Mai - Bonifatius, Bischof von Tarsus: geboren vermutlich in Rom, gestorben um 306 in Tarsus
15. Mai - Sophia von Rom: geboren in Rom, gestorben um 304 in Rom 

 

12. Mai 

Internationaler Tag des Chronischen Erschöpfungssyndroms (CFS-Tag)

Bundesverband Chronisches Erschöpfungssyndrom initiierte diesen Tag. Er wird seit 1993 begangen.

 

13. Mai 

Jom Jeruschalajim (jüdisch)

Muttertag

Tag des Eisheiligen Servatius

Bauernregeln:

- Servaz  muss vorüber sein, willst vor Nachtfrost sicher sein.

- Vor Servaz kein Sommer, nach Servaz kein Frost.

- Nach Servaz findet der Frost keinen Platz.

- War vor Servatius kein warmes Wetter, wird es nun von Tag zu Tag netter.

 

14. Mai 

Weltzugvogeltage, 14. und 15. Mai

Der Weltzugvogeltag wurde im Jahr 2006 vom Sekretariat des Abkommens zur Erhaltung der afrikanisch-eurasischen wandernden Wasservögel (AEWA) in Zusammenarbeit mit dem Sekretariat der Bonner Konvention (CMS) initiiert. Seine Popularität wächst jedes Jahr.

Ursprünglich entstand die Idee, einen Tag für Zugvögel auszurufen 1993 in den Vereinigten Staaten. Damals gab es den '"International Zugvogel-Day" mit Vogel-Festivals und Bildungsprogrammen veranstaltet von den Organisationenn US Fish and Wildlife Service, Smithsonian-Zugvogel-Center und der  Cornell Laboratory of Ornithology.  

 

15. Mai 

Tag der Familie

Internationaler Tag der Familie UNO seit 1994

 

16. Mai 

Ramadan (16.05.-15.06. – islamisch)

Mühlentag

Der Mühlentag wird am Pfingstmontag begangen.

Am Mühlentag wird auf die Bedeutung des nahezu ausgestorbenen Handwerks der Müller hingewiesen. Dafür öffnet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. (DGM) Türen zu noch gut erhaltenen Wind- und Wassermühlen in Deutschland. 

 

17. Mai 

International Day Against Homophobia

Der International Day Against Homophobia (IDAHO) wird seit 2005 immer am 17. Mai gefeiert. Die Initiative dazu ging von Louis-George Tin aus, einem Vertreter der französischen Sektion der International Lesbian and Gay Association. Internationale Aktivitäten zum Verständnis für Lesben und Schwule sollten koordiniert werden. Das Datum erinnert an den 17. Mai 1990, den Tag, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel gestrichen hat.

 

18. Mai 

Internationaler Museumstag

Er wurde vom Internationalen Museumsrat angeregt und wird seit 1978 begangen.

 

19. Mai 

Komm, lieber Mai, und mache

"Komm, lieber Mai, und mache" ist ein Kunstlied von Christian Adolph Overbeck, Text, und Wolfgang Amadeus Mozart, Musik, das zum Volkslied wurde, wie auch Franz Schuberts "Am Brunnen vor dem Tore" und Johannes Brahms’ "Guten Abend, gut’ Nacht".

Von Mozart vertonte Fassung

Sehnsucht nach dem Frühlinge

Komm, lieber Mai, und mache
die Bäume wieder grün,
und lass mir an dem Bache
die kleinen Veilchen blüh’n!
Wie möcht’ ich doch so gerne
ein Veilchen wieder seh’n!
Ach, lieber Mai, wie gerne
einmal spazieren geh’n!

Zwar Wintertage haben
wohl auch der Freuden viel;
man kann im Schnee eins traben
und treibt manch’ Abendspiel;
baut Häuserchen von Karten,
spielt Blindekuh und Pfand,
auch gibt’s wohl Schlittenfahrten
aufs liebe freie Land.

Doch wenn die Vögel singen,
und wir dann froh und flink
auf grünem Rasen springen,
das ist ein ander Ding!
Jetzt muss mein Steckenpferdchen
dort in dem Winkel stehen,
denn draußen in dem Gärtchen
kann man vor Kot nicht geh’n.

Am meisten aber dauert
mich Lottchens Herzeleid.
Das arme Mädchen lauert
recht auf die Blumenzeit.
Umsonst hol’ ich ihr Spielchen
zum Zeitvertreib herbei:
Sie sitzt in ihrem Stühlchen
wie’s Hühnchen auf dem Ei.

Ach, wenn’s doch erst gelinder
und grüner draußen wär’!
Komm, lieber Mai, wir Kinder,
wir bitten gar zu sehr!
O komm und bring’ vor allem
uns viele Veilchen mit!
Bring’ auch viel Nachtigallen
und schöne Kuckucks mit!

 

20. Mai 

Pfingstsonntag

Schawuot (jüdisch)

Millionärstag oder Sei-ein-Millionär-Tag

Der 20. Mai ist Sei-ein-Millionär-Tag; das verrät http://www.kleiner-kalender.de. 

Ein Millionär hat mindestens einer Million Einheiten der entsprechenden Landeswährung. Da gibt es große Unterschiede Ein Dollarmillionär hat etwas weniger als ein Euro-Millionär.

Ganz arm ist ein Rubel-Millionär in Belarus, denn die Million weißrussische Rubel sind gerade mal gute 50 €.  

 

21. Mai 

Pfingstmontag

Welttag für kulturelle Entwicklung

Der – mit vollem Namen – "Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung" wurde von der UNESCO 2002 eingeführt; sein Vorläufer bereits 1991.

 

22. Mai 

Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt ...

oder "Internationaler Tag für die biologische Vielfalt" oder "Tag der biologischen Vielfalt" ist ein von der UNO 2000 ausgerufener Tag.

 

23. Mai 

Tag des Grundgesetzes

Der Tag des Grundgesetzes ist der Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 1949.

 

24. Mai 

Tag der kyrillischen Schrift oder „Fest der Buchstaben“

Die kyrillische Schrift wird in vielen Sprachen in Europa und Asien verwendet. Sie ist benannt nach Kyrill von Saloniki, der jedoch eine Vorgängerschrift nutzte.

In Bulgarien wird das Fest der Buchstaben als Tag des bulgarischen Alphabets gefeiert und ist offizieller Feiertag. An diesem Tag werden am Denkmal von Kyrill und Method vor der Bulgarischen Nationalbibliothek Blumen niedergelegt, so auch in Moskau beim Denkmal auf dem Slawjanskaja-Platz nahe des Kremls. 

In vielen Kirchen werden Gottesdienste gefeiert.

 

25. Mai 

Tag der vermissten Kinder

US-Präsident Ronald Reagan initiierte diesen Tag 1983 zum Gedenken an den sechsjährigen Etan Patz. 

Der Junge (* 9. Oktober 1972 † 1979), Sohn des New Yorker Fotografen Stanley K. „Stan“ Patz, verschwand am 25. Mai 1979 spurlos. Im Mai 2012 verhaftete die Polizei Pedro Hernandez aus Camden, New Jersey, der gestanden hatte, Etan Patz umgebracht zu haben.

Das Verfahren endete jedoch ergebnislos, nachdem sich die Geschworenen nicht auf einen Schuldspruch einigen konnten.

 

26. Mai 

National Sorry Day

Der National Sorry Day ist ein seit 1998 jährlich am 26. Mai begangener nichtamtlicher australischer Feiertag. Anlass ist die Zwangsadoption von ca. 35.000 Aborigineskindern durch die Australier zwischen 1920 und 1969 – die sogenannten Gestohlenen Generationen (Stolen Generations).

 

27. Mai

Welttag des Purzelbaums

Welttage selber machen! Ich bekenne, schreibt Theologe, Pfarrer und Blogger Jörg Wilkesmann-Brandtner:

"Der Welttag des Purzelbaums war ganz und gar meine Idee! ...
Manchmal packt mich die Lust am Karikieren. Und es fördert den Weltfrieden, wenn es etwas zu lachen gibt. Das wissen wir seit der Erfindung des Weltlachtags."

Christian Morgenstern hat ein Gedicht über den Purzelbaum geschrieben:

Der Purzelbaum

Ein Purzelbaum trat vor mich hin
und sagte: “Du nur siehst mich
und weißt, was für ein Baum ich bin:
Ich schieße nicht, man schießt mich.

Und trag ich Frucht? Ich glaube kaum;
auch bin ich nicht verwurzelt.
Ich bin nur noch ein Purzeltraum,
sobald ich hingepurzelt.”

“Je nun,” so sprach ich, “bester Schatz,
du bist doch klug und siehst uns: –
nun, auch für uns besteht der Satz:
Wir schießen nicht, es schießt uns.

Auch Wurzeln treibt man nicht so bald
und Früchte nun erst recht nicht.
Geh heim in deinen Purzelwald,
und lästre dein Geschlecht nicht.”

 

28. Mai 

Internationaler Weltspieltag

Der Tag wurde von der International Toy Library Association, Tokio, 1999 eingeführt.

 

29. Mai 

Internationaler Tag des Friedenssicherungs-Personals der Vereinten Nationen oder kürzer "Internationaler Tag der UN-Friedenstruppen"

Der Tag wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen.

1988 erhielten die "Blauhelme" kollektiv den Friedensnobelpreis für ihre Arbeit. 

 

30. Mai 

Tag der Parke

Der Tag ist ein europaweiter Aktionstag der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke. Der Tag geht auf den 24. Mai 1909 zurück. Damals wurden in Schweden neun Nationalparke als erste Schutzgebiete dieser Art in Europa ausgewiesen.

 

31. Mai

Fronleichnam

Weltnichtrauchertag

Der Tag wurde von der WHO 1987 eingeführt.

 

 

 

 

Homepage erstellt mit Einfaches CMS

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden